Einstimmig – die Wirtschaftsjunioren haben gewählt

Ab dem 01. Januar 2014 übernimmt Horst Wenske das Amt des JCI Germany/WJD Executive Vice President International Relations der Wirtschaftsjunioren. Wichtigster Punkt auf der Agenda wird der Fachkräftenachwuchs in Deutschland sein. Am Samstag, den 07.09.2013, tagte die Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren in München. Dabei wurde der Geschäftsführer, der KTC-Karlsruhe Technology Consulting GmbH, Horst Wenske einstimmig in das Amt des JCI Germany/WJD Executive Vice President International Relations gewählt. Der engagierte Unternehmer aus Karlsruhe wird ab dem 1.Januar 2014 das Ressort übernehmen.
Teaser_Bundesvorstand_2014
Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren 2014

Zentrales Thema wird die Nachwuchsförderung und damit die Wiederherstellung von Chancengleichheit sein. Dazu gehört die Schaffung neuer Betreuungseinrichtungen für Kinder sowie, gerade im Hinblick auf die demographische Entwicklung Deutschlands, die stärkere Einbindung der Älteren. Ziel sollte sein, dass alle, die in diesem Land am Erwerbsleben partizipieren wollen, auch die Möglichkeit dazu erhalten – ungeachtet von familiärem Background und Alter. An dieser Stelle sehen die Wirtschaftsjunioren ihre Aufgabe darin, als Bindeglied zu agieren und zusammen mit der Politik, die Weichen zu stellen. Wie brisant das Thema ist, sehen die Wirtschaftsjunioren bereits in den eigenen Reihen, denn bei den 10.000 Mitgliedern werden schon jetzt rund 50.000 offene Stellen vermeldet. Um wirtschaftlich weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben, muss Deutschland in diesem Bereich nachziehen. Ein Posten mit viel Verantwortung, der ein ordentliches Maß Fingerspitzengefühl und Diplomatie verlangt. Speziell mit dem JCI World Congress 2014 in Leipzig wird es ein internationales Jahr werden.
Teaser_Chiara_Milani
Von links: Johannes Hurst – WJ Landesvorsitzender Baden-Württemberg 2013, Chiara Milani – JCI World President 2013, Horst Wenske – WJD Trainings Direktor 2013