Glück Auf! – beim Challenge Kraichgau Triathlon

Am 09. Juni wird Kraichgau zum Mekka für Triathleten und Sportbegeisterte. Mit am Start der S-Distanz des diesjährigen Challenge Kraichgau ist das Team „Glück Auf Albaufstieg“ des Projekts Albaufstieg der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm.

Vom Tunnelbau zum Triathlon

Wer sich unter der Woche mit der anspruchsvollen Planung und dem Bau von Tunneln beschäftigt, ist auch am Wochenende proaktiv. Das demonstrieren die drei Mitglieder des Staffel-Teams „Glück Auf Albaufstieg“ anschaulich, indem Bauherr, Berater und Auftragnehmer den Schreibtisch gegen Trikot und Badehose tauschen und gemeinsam im Team zum Challenge Kraichgau Triathlon antreten werden. Wer der jeweils beste Mann für die jeweilige Disziplin ist, stand schnell fest.

Der Startschuss fällt am Hardtsee

Ein erfrischender Sprung ins aktuell 19,3°C warme Wasser des Hardtsees bei Ubstadt-Weiher, bildet den Auftakt des Wettbewerbs, der sich über 51,5 Kilometer erstreckt. Die Schwimmstaffel von 1,5 Kilometern im kalten Nass wird Peter Steffek CEO/CFO der KTC-Karlsruhe Technology Consulting GmbH für sein Team bestreiten. Am Ziel angekommen wird bereits Team-Kamerad Reinhard Zens von der ATA auf Herrn Steffek warten, um die Stafette entgegen zu nehmen – der Wettkampf geht in die zweite Runde.

Mit dem Rad nach Bad Schönborn

Nach dem Hardtsee geht es für Herrn Zens auf dem Fahrrad weiter in Richtung Eichelberg. Das kleine Örtchen inmitten des traditionellen Weinbaugebiets stellt nebst attraktiver Kulisse auch den Wendepunkt der 40 Kilometer Raddistanz dar. Von dort aus führt die Strecke zurück nach Bad Schönborn, zur dritten und letzten Station des Wettkampfs.

Das Beste kommt zum Schluss

In Bad Schönborn wartet das Finale auf die Teilnehmer. Bernd Sievers von der Deutschen Bahn AG wird sich den 10 Kilometern durch die Bad Schönborner Altstadt stellen. Dabei wird er zwei Runden von je 5 Kilometern zu absolvieren haben, bevor er zusammen mit seinen Teamkollegen die Ziellinie überqueren kann – an diesem Sonntag heißt es „Einer für alle und alle für einen“. Allem voran sind es die einzigartige Atmosphäre, die zweifellos dem engagierten Publikum auf der Strecke zuzuschreiben ist, die Vielfalt der Teilnehmer aus Profis und Fun-Sportlern sowie die malerische Kulisse des Kraichgaus, die diese Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis machen. Der Countdown bis zum Start des Challenge Kraichgau 2013 hat begonnen. Gut gelaunt und motiviert freut sich das Staffelteam „Glück Auf Albaufstieg“ auf einen erfolgreichen Triathlon-Tag zwischen Oden- und Schwarzwald.