Gründerkultur 2.0 – Horst Wenske ist neuer Bundesvorsitzender

Der Kurswechsel an der Führungsspitze der jungen Wirtschaft soll frischen Wind in die Gründerszene bringen. Bundesvorsitzender Horst Wenske mit Peter Steffek Berlin. Am Samstag, den 12. September 2015 fand in Dortmund die Wahl zum Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Deutschland statt. Die Delegiertenversammlung hat mehrheitlich für den Karlsruher Unternehmer Horst Wenske gestimmt. Er wird ab dem 1. Januar 2016 den amtierenden Bundesvorsitzenden Daniel Senf ablösen und damit die Führung des bundesweit größten Verbandes der jungen Wirtschaft übernehmen. Der 37-Jährige Karlsruher hat in seiner Laufbahn bereits selbst drei Unternehmen mit internationalem Kontext gegründet und will daher während seiner Amtszeit die Gründerkultur in Deutschland ins Zentrum der Verbandsarbeit rücken. Mit zahlreichen ehrenamtlichen Projekten  erreichen die Wirtschaftsjunioren jährlich mehr als 50.000 Gründer, daher wird ein zweiter Punkt auf der Agenda des neuen Bundesvorsitzenden der Ausbau und die Nutzung dieses Potenzials sein. “Die zahlreichen Menschen, die aktuell nach Deutschland und Europa kommen, stellen ein großes Potenzial für unsere Unternehmerkultur dar. Wir, als junge Unternehmer und Gründer, müssen da mit guten Beispiel vorangehen und diese Menschen auch für das Thema Selbstständigkeit begeistern”, so Herr Wenske. Der studierte Informatiker und Physiker ist seit 2008 geschäftsführender Gesellschafter des von ihm mitgründeten IT- und Beratungsunternehmens KTC – Karlsruhe Technology Consulting GmbH. Mit ihren rund 30 Mitarbeitern ist die KTC in den Bereichen IT- und Management Consulting, Systemintegration, Softwareentwicklung sowie Forschung und Entwicklung national wie international tätig. Während seiner Amtszeit wird Horst Wenske von seinem stellvertretenden Vorsitzenden, dem 34-Jährigen Alexander Kulitz unterstützt, der ebenfalls an diesem Samstag in sein Amt gewählt wurde. Herr Kulitz hat in dritter Generation die Geschäftsleitung des Maschinenbauunternehmens ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG inne. Die beiden neuen Amtsinhaber werden im kommenden Jahr vielen Herausforderungen begegnen. Beide bringen mit ihren Laufbahnen das beste Rüstzeug mit, diese für die junge Wirtschaft in Deutschland in Chancen zu verwandeln. Die Pressemitteilung zum Download finden Sie hier. Über die Wirtschaftjunioren Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI). Über die KTC – Karlsruhe Technology Consulting GmbH Die KTC ist ein Dienstleistungsunternehmen, das beratend an der Seite Ihrer Kunden agiert. Mit einem innovativen Ansatz, die beiden Business-Units Management und IT-Consulting zu vereinen, hilft die KTC den Organisationen dabei, ihre Leistungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern und wichtige Wettbewerbs-Vorteile zu realisieren. Fortschrittsorientiert begleitet die KTC auf diese Weise führende Anbieter und Leistungsträger auf Ihrem individuellen Weg zum Erfolg. KTC – Presseabteilung,