Open Source ≠ Open Source – Balance zwischen Innovation und Compliance

Open Source steht vor allem für Flexibilität, Kostenoptimierung und Innovation. Mit vermehrtem Einsatz steigen auch die Herausforderungen was Verwaltung, Kontrolle und Einhaltung rechtlicher Auflagen angeht – unkontrolliertes Ad-hoc-Management ist gerade in puncto Lizenzrecht ein fahrlässiges Unterfangen.

Mehr Informationen rund um das Seminar

„Open Source Software im Unternehmen – Die Balance zwischen Innovation und Lizenz-Compliance“ Zu zusätzlichen Information und zur Anmeldung gelangen Sie über diesen Link: Seminarinformation

In Zusammenarbeit mit Black Duck, EnBW sowie Vogel & Partners lädt die KTC-Karlsruhe Technology Consulting GmbH ins Renaissance Hotel in Karlsruhe. Im Zuge des Seminars „Open Source Software im Unternehmen – Die Balance zwischen Innovation und Lizenz-Compliance“ wird zunächst der Ist-Zustand innerhalb der Open Source Landschaft beleuchtet. Mit einem Überblick über die unterschiedlichen rechtlichen Regelungen sowie dem Aufzeigen des Potenzials von Open Source, will das Seminar einerseits zum Thema sensibilisieren, andererseits Chancen sichtbar machen, Berührungsängste abbauen und Möglichkeiten zur Vermeidung von Open Source Fettnäpfchen verdeutlichen.

„Mangelhaft oder nicht ausreichend deklarierte Lizenzen bei Open Source Projekten, können dazu führen, dass Unternehmen diese auf ein Minimum reduzieren oder gar gänzlich meiden.“, erklärt Mark Driver, Vize Präsident von Black Duck Software.

Als Unternehmensberatung mit eigener Softwareentwicklung besitzt die KTC das notwendige Verständnis für das Development sowie das damit verbundene lizenzrechtliche Wissen. Die KTC ist Mitglied der Open Source Alliance und ist leistungsstarker Partner von Black Duck. Damit bietet die KTC ihren Kunden täglich einen ehrlichen, kompetenten Mehrwert – sei es mit eigenen Entwicklungen, Anpassungen oder Implementierungen.